Starten Sie einfach einige Vergleiche und Sie werden enormes Sparpotenzial entdecken

Get Adobe Flash player

Bau-Finanzierung - Online und Direkt vergleichen

Der Zeitpunkt ist günstig, denn Zinsen für Bauvorhaben oder Immobilienkauf sind weiterhin niedrig. Sie sollten sehen, dass Sie eine möglichst lange Laufzeit berechnen, damit Sie auch sehr wahrscheinliche Zins-Erhöhungen ausschließen. Prüfen Sie, ob eine 15 jährige Zinsbindung in Frage kommt. Damit sichern Sie Zinsgefahren für die Zukunft ab.

Sie haben sich zum Kauf einer Immobilie entschieden? Hier ein paar Tipps:

Bei einer älteren Immobilie ist es ratsam, einen Sachverständigen zur Ermittlung von Wert und Mängel der Immobilie zu beauftragen.
Wenn der Vertrag erst mal unterschrieben ist, kommt der Verkäufer nur in Ausnahmefällen für etwaige Folgekosten auf. Z.b. dann, wenn er Mängel verschwiegen hat (Gewährleistungsausschuss).

Erkundigen Sie sich über etwaige Baulasten. Baulasten sind z.B Wegerechte oder Leitungsrechte. Über Baulasten gibt es
ein Register beim zuständigen Bauamt.

Bedenken Sie beim Immobolienkauf die Nebenkosten:

Die Notarkosten betragen i.d.R. 1% des Kaufpreises.
Ein weiterer Posten ist die Grunderwerbsteuer. Die Sätze liegen abhängig vom Bundesland zwichen 3,5 und 6%
Wenn Sie eine Immobilie mit Hilfe eines Maklers erworben haben, werden i.d.R 3-6 % des Kaufpreises für die Maklerprovision fällig.
Eigentümer werden Sie nur, wenn Sie in das Grundbuch eingetragen sind. Hier werden Gebühren von i.d.R 0,5% erhoben.

Schnell kommen Nebenkosten weit über 10% des Kaufpreises zusammen. Auch die Bank berechnet Ihnen Gebühren für eine Hypotheken-Aufnahme.

                                                         „powered by TARIFCHECK24 GmbH“